Portrait des Zofinger Stadtchors

 

Historisches


 

Zofinger Stadtchor

Seit 1750 kann die Stadt Zofingen mit der Gründung des Collegium Musicum Zofingen auf eine hochstehende Chortradition zurückblicken. Der heutige Zofinger Stadtchor mit mehr als fünfzig erfahrenen und ambitionierten Mitgliedern entwickelte sich zu einem Konzertchor mit regionaler Beachtung. Sein Repertoire umfasst sowohl weltliche als auch geistliche Werke. Der Laienchor führt regelmässig an verschiedenen Orten neben jährlichen kleineren Anlässen grosse Werke der Chorliteratur auf, die dem hohen Anspruch eines kritischen Publikums genügen sollen. Höhepunkte des gemeinsamen Musizierens der letzten Jahre waren der «Messias» von Georg Friedrich Händel, das «Weihnachtsoratorium» von Johann Sebastian Bach und die in der Region beliebten Neujahrskonzerte mit Opern- und Operettenmelodien. Grossen Erfolg war dem Stadtchor beschieden mit den konzertanten Opernaufführungen von «Cavalleria Rusticana» von Pietro Mascagni. Qualität im Gesang, das Schaffen am Chorklang, ein möglichst hohes künstlerisches Niveau und freudiges gemeinsames Singen prägen das Zusammenarbeiten des Zofinger Stadtchors mit seinem Leiter Hiram Santos.


 

  Hiram Santos,  Leitung

                   

   www.hiramsantos.com 

 



 

Singen Sie gerne? 

Warum tun Sie es dann nicht mit uns?


Informieren sie sich in "Projekte" über unsere nächsten Vorhaben, oder kommen sie doch einfach einmal vorbei!
Sie sind bei uns jederzeit willkommen.

Wir proben normalerweise immer mittwochs um 19:30 Uhr im Singsaal der Bezirksschule Zofingen.

 


 

 

 

In den letzten Jahren traten wir u.a. mit folgenden Programmen auf:

 

 

 

2018

            Montag, 1. Januar im Stadtsaal Zofingen

Neujahrskonzert & Apéro

Zofinger Stadtchor und das Salonorchester des argovia philharmonic

Leitung Markus Frey

(Bild zum Konzertbericht)

(Konzertbericht des ZT vom Mittwoch 3. Januar)

 

 

2017

           Sonntag,  19. Februar  in der katholischen Kirche in Gelterkinden

              Mittwoch, 22. Februar  in der katholischen Kirche in Liestal

Cavalleria Rusticana  /   Pietro Mascagni

< Cvalleria Rusticana > zum Zweiten >  " Auch die Reprise schlägt ein "

"Die konzertante Aufführung der Kurzoper <Cavalleria Rusticana> zieht auch bei der Reprise die Zuhörerschaft in ihren Bann. Das Orchester, die Chöre und die Solisten überzeugten"

 

              Sonntag, 14. Mai  in der Kirche Gontenschwil

             Samstag, 10. Juni in der Stadtkirche Zofingen

Gesang der Nacht

Gemeinschaftskonzert mit dem Instrumentaltrio tacchi alti  zu seinem 10-Jährigen Jubiläum.

Mit einem extra für dieses Jubiläum geschriebenen Werk der lettischen Komponistin Selga Mence.

 

2016  

               Freitag,    24. Juni im Bahnhofssaal in Rheinfelden

               Samstag,  25. Juni in der katholischen Kirche in Gelterkinden

               Sonntag,   26. Juni im Stadtsaal Zofingen

Cavalleria Rusticana  /   Pietro Mascagni

"  erwies sich in der Wahnehmung des Publikums als musikalischer Volltreffer.  "

     Melodiös, kraftvoll und unwiderstehlich (ZT)

     (Konzertbericht des ZT vom Mittwoch 29, Juni 2016)

 

2015  

Samstag, 31. Oktober  in der Stadtkirche Zofingen/ Sonntag 01. November in der Friedenskirche Ollten

 Siehe ich sage euch ein Geheimnis. Wir werden nicht alle entschlafen.

EIN DEUTSCHES REQUIEM  /  Johannes Brahms

Musik für Hoffnung und Zuversicht

 (Konzertbericht des ZT vom 2. November 2015)

 

2015  

Samstag, 17. Januar in der Stadtkirche Zofingen / Sonntag, 18. Januar in der Matthäuskirche Luzern

 "Paulus"      Oratorium / Felix Mendelssohn Bartholdy

Konzert mit dem Orchester Camerata Cantabile unter der Leitung von Markus J. Frey

Solisten:  Aurea Marston, Sopran  -  Melanie Veser, Alt  -  Felix Rienth, Tenor  -  Lisandro Abadie, Bass

" Bekehrung und Bekenntnis bekamen Profil "

(Konzertbericht des ZT vom 20. Januar 2015)

 

2014

Samstag / 10. Mai 

 "Vom Dunkel ins Licht"

Eine musikalische Reise durch das Werk Wolfgang Amadé Mozarts.  Gemeinschaftskonzert mit dem Orchester Zofingen.

Solisten: Muriel Fankhauser, Sopran und Stephan Rist, Bass    Leitung: Markus J.Frey.

(Konzertbericht des ZT vom 12. Mai 2014)

 

2014  

Donnerstag / 2. Januar

"Neujahrskonzert"

Der Stadtchor begrüsst das neue Jahr mit einem Streifzug durch Oper und Operette.  Der Berichterstatter des Zofinger Tagblattes beschrieb das das Konzert als erstrangiges musikalisches Ereignis und Blütenlese der Musikliteratur.

 (Konzertbericht Zofinger Tagblattes vom Januar 2014)

 

2013   Freitag 17. Mai

" OVER THE RAINBOW "

Bekannte Songs aus Pop, Film und Musikcal      

Der Zofinger Stadtchor gemeinsam mit dem Unterhaltungsorchester  .

Originaltext ZT " Das macht dem Stadtchor nicht so schnell jemand nach"

(Konzertbericht ZT vom 21. Mai)

 

2012 Freitag / Samstag, 21. - 22. Dezember

Ein Erhabenes Musikerlebnis

Mit der Aufführung des Oratoriums "Messias" setzten der Stadtchor und das Orchester Zofingen einen Leuchtpunkt in die Adventszeit. Es war deutlich wahrnehmbar, wie intensiv und anpassungsfähig sich Chor und Orchester mit der Heilsgeschichte des "Messias" identifizierten und so auch das Publikum in deren Bann ziehen konnten.  (KBB / ZT)

(Konzertbericht Zofinger Tagblatt / Weihnachten 2012)

 

2011 Samstag / Sonntag, 17. - 18. Dezember

Eine denkwürdige Aufführung erlebte das Weihnachtsoratorium von Bach in der Stadtkirche Zofingen. Der Stadtchor und das Orchester Zofingen sowie die mitwirkenden Solisten erfüllten unter der Leitung von Markus J. Frey höchste musikalische Anforderungen.  (KBB, Zofinger Tagblatt vom 19.12 2011)   Der lange gehegte Wunsch eines Gemeinschaftskonzertes mit dem Orchester Zofingen gieng in Erfüllung.

(Konzertbericht Zofinger Tagblatt vom 19. Dezember 2011)

 

2011 Samstag 1. Januar

Neujahrskonzert des Stadtchors in der reformierten Kirche in Strengelbach. Das Programm des Konzertes stand unter dem Motto « O süsser Mond, o holde Nacht » Das Programm beschrieb eine musikalische Reise ins Reich der Liebe mittels Ausschnitten aus berühmten Opern. Dem Stadtchor und den Solisten gelang damit ein grosser Wurf, musikalisch wie auch am Publikumserfolg gemessen.

(Konzertbericht ZT Januar 2011)

 

2010 Sonntag 5. September

Der Stadtchor sowie die Solisten Andrea Wiesli (Flügel) und Michael Kreis (Bariton) vereinigten sich zu einem "Romantischen Konzert". Unter der Leitung von Markus J.Frey, dem neuen Dirigenten, öffnete der Stadtchor mit selten gehörten Liedern von Mendelssohn und Dvoràk ein neues Fenster im anspruchsvollen Chorgesang.

(Bericht ZT vom 07. September 2010)

 

2009 Sonntag 1. November

Unter dem Motto "Jauchzet dem Herrn" trat der Stadtchor zusammen mit dem Zofingen in der ref.Kirche in Strengelbach auf.  Mit Werken von Pachelbel, Mendelssohn, Brahms, Bortniansky, Rheinberger, Swider, Schubert und Bruckner konnten die beiden Chöre, unter abwechselder Leitung von Bruno Steffen und Mathias Rickenbacher, das sehr zahlreiche Publikum begeistern. Unterstützt und begleitet von der Sopranistin Ann Katharina Inäbnit Curti und dem Organisten Werner Krapf übertraf der gemeinsame Auftritt alle Erwartungen.

Zitat Zofinger Tagblatt vom 03. November 09   " Ein Meisterstück des Chorgesanges "

(Bericht ZT vom 03. November 2009 pdf)

 

2009 Samstag/Sonntag 12. & 13. September

Am < Aargauischen Gesangfest 2009 > in Zofingen, konnten wir mit "From harmony" aus der - Ode for St.Cecilias's Day - von Georg Friedrich Händel und dem Psalm 43: - Richte mich, Gott - von Felix Mendelssohn-Bartholdy vor den Experten Helene Haegi und René Aebi ein * sehr gut * erreichen.

(Zertifikat.pdf)

 

2008 Sonntag 9. November

Der Stadtchor huldigte zusammen mit dem Barockorchester < la Visione > und den Solisten   Nicola Brügger (Sopran) sowie Simon Witzig (Tenor) unter der Leitung von Bruno Steffen der heiligen Sankt Cäcilia. Zum Gedenken an die Patronin der Musik kam Georg Friedrich Händel's        "Ode for St.Cecilias Day" zur Aufführung.

(Bericht Zofinger Tagblatt vom 12. November 2008 pdf)

 

2007 Sonntag 18. November

In der Stadtkirche sang der Zofinger Stadtchor die "Petite Messe solennelle" .Das letzte grosse Alterswerk von Gioacchino Rossini. Unterstützt wurde der Chor durch die Solisten Nicola Brügger (Sopran), Lili Küttel (Alt), Simon Witzig (Tenor) und Christian Marthaler (Bass) sowie von Barbara Schmied (Klavier) und Silia Wagner (Harmonium)

 

2006 Samstag, 30. September und Sonntag, 1. Oktober
"Varietézauber" Ein Hauch von Broadway im Stadtsaal Zofingen

Ein vergnüglicher Abend mit einem bunt gemischten Programm aus 100 Jahren Varieté. Zu hören waren unter anderem: Wochenend und Sonnenschein; Schuld war nur der Bossanova; Ain`t she sweet?; und New York New York. Umrahmt durch Tänzerinnen der Ballettschule Monika Linder.

 

2005 Sonntag , 27. November - Konzert zum ersten Advent
"Singet dem Herrn ein altes Lied"

Ein festlich-feierliches Adventskonzert begeisterte in der Stadtkirche.
(Zofinger Tagblatt )

Der Zofinger Stadtchor bestreitet zusammen mit dem Collegium Musicum das Diplomkonzert für die Chorleiterprüfung von Bruno Steffen. Es werden Werke von Telemann, Händel und Vivaldi aufgeführt. Alle Fachexperten waren sich über die hohe Qualität des Gebotenen einig, und unser Dirigent konnte die Chorleiterprüfung mit der ausgezeichneten Note 5,6 abschliessen.

 

2004 August
Zweites Mozart-Konzert in der Stadtkirche Zofingen zusammen mit dem Collegium Musicum Coellicense.

Zofinger Tagblatt, 30. August 2004: Begeisternde gesangliche und instrumentale Klangsprache. Zofingen. Die intensive Probearbeit des Stadtchores ergab ein erstaunliches Resultat für einen Laienchor, der unter der faszinierenden Leitung der Dirigentin Brigitte Stoffel förmlich über sich hinauswuchs. Eröffnet wurde der Konzertabend mit "Alma Dei creatoris KV 277, gefolgt vom eindrücklichen "Sancta Maria, mater Dei" KV 273 in seiner jubelnden Klangsprache, gezeichnet von Chor, Orchester und Orgel. Herrlich war der A-cappella-Vortrag des Chors des [Kanons] "Ave Maria" KV 554. Zu den Höhepunkten gehörten dann die abschliessenden Intonationen der "Missa brevis, d-Moll" KV 65, mit allen Mitwirkenden, dem innigen "Agnus Dei" und dem wunderschönen "Dona nobis pacem" sowie das "Ave verum corpus" KV 618, mit dem mehrstimmigen Chor, in den sich auch die Vocalsolisten einreihten.

 

2004 Juni
Erstes Mozart-Konzert zusammen mit dem Collegium Musicum Coellicense in der Kirche Kölliken.

Zofinger Tagblatt, 14. Juni 2004: Mit klassischen Klängen begeistert. Kölliken. Stimmungsvolles Sommerkonzert des Collegium Musicum Coellicense [Die Solisten] präsentierten ihr beeindruckendes Können gleich im ersten Stück, "Alma Dei creatoris" von Wolfgang Amadeus Mozart. Im "Sancta Maria Mater Dei" für Chor und Orchester kam die eindrückliche Stimmkraft der rund 60 Sängerinnen und Sänger zur Geltung. Das Wechselspiel der Register [im Kanon "Ave Maria"] brachte eine grosse Dynamik in den mehrstimmigen Gesang. Der Chor und das Orchester beschlossen das Konzert gemeinsam mit der klangintensiven "Missa brevis" von Wolfgang Amadeus Mozart. Die Konzertbesucherinnen und -besucher verliessen die Kriche in zufriedener Stimmung nach der ruhigen und verträumten Zugabe, dem "Ave verum" von Wolfgang Amadeus Mozart.

 

2003 November
Konzert als "Hintergrundchor" mit Ivan Rebroff in der Stadtkirche Zofingen

 

2003 Mai
Orpheus, ein Zyklus mit Werken von Monteverdi, Gluck und Offenbach. Mit der Solistin Barbara Zinniker, dem Tanz- und Ballettstudio Monika Linder und dem Collegium Musicum Coellicense.

Zofinger Tagblatt, 21. Mai 2003: In drei Abschnitte war der farbige Event unterteilt. "Glück des Orpheus", "Trauer Orpheus" und "Die Unterwelt". Der Anfang stammte von Claudio Monteverdi. Die Ausschnitte aus seinem "Orfeo" lagen dem Zofinger Stadtchor sichtlich. Barbara Zinniker, Sopran, stand einmal mehr stielsicher und mit unverkennbarer Stimme auf der Bühne. Infernalisch vereinten sich alle Akteure des Abends zum gelungenen Schlussfeuerwerk. Ein sehr unterhaltsamer, eindrücklicher Abend.

 

2001
Serenade in der Altstadt - mit dabei war die Giant's Rousing Big Band, Reiden


2001
Adventskonzert in der Stadtkirche mit dem Orchester Collegium  Musicum Coellicense und Kurt Ott Alphorn


2000
Opernkonzert "250 Jahre Collegium Musicum Zofingen" zusammen mit dem Orchesterverein Zofingen und Solisten des Opernhauses Zürich


2000
Lieder, Songs, Chansons - die Schürmüli Musik Walde und der Stadtchor präsentierten internationale Melodien


1999
"Ein bunter Zigeunerabend" mit Solisten und der Cimbalmusik SOHAJ aus der Tschechei